Die Website für American Football

Tag Archiv: Markus Kuhn

Markus Kuhn’s Touchdown – Ein Fumble Return schreibt NFL Geschichte

Am 07.12.2014 wurde NFL Geschichte geschrieben. Der gebürtige Weinheimer Markus Kuhn erzielte als erster deutscher Football Spieler überhaupt einen Touchdown in der NFL. Und das als Defensive Tackle.

Im Spiel seiner New York Giants gegen die Tennessee Titans sollte es passieren. Nach einem Tackle von Linebacker Devon Kennard verliert Titans Quarterback Zach Mettenberger an der 26 Yard Linie den Ball – Fumble! Kuhn reagiert am schnellsten und nimmt den verlorenen Ball auf. Der deutsche Legionär setzt seine rund 140 Kg Körpergewicht in Bewegung und sprintet flankiert von zwei seiner Teamkollegen in die Endzone: TOUCHDOWN!

Der Markus Kuhn Touchdown im Video

Hier könnt ihr den historischen Football-Moment noch einmal im Video genießen:

Ein toller Augenblick für den Football-Profi Markus Kuhn und alle deutschen American Football Fans.

Und hier ist das Ding 😉 Glückwunsch Markus Kuhn.

There it is! Thanks for all the love and support. Da ist das Ding! Danke nach Deutschland an alle die sich mit mir gefreut haben! #touchdown #first #history #giants #german

Ein von Markus Kuhn (@themarkuskuhn) gepostetes Foto am

NFL Vorschau: 1. Spieltag

Nach einem furiosen Eröffnungsspiel der Denver Broncos gegen Baltimore greift am Sonntag der Rest der Liga in das NFL-Geschehen ein. Sport1 US überträgt drei Spiele live. Hier eine Vorschau auf die drei Live-Spiele vom Sonntag.

New Orleans Saints vs Atlanta Falcons

Saints Headcoach Sean Peyton ist nach seiner einjährigen Sperre auf Grund der Bounty-Affäre wieder zurück auf dem Feld und wieder vereint mit einem der besten Quarterbacks der Liga: Drew Brees. Der Superdome wird also auf jeden Fall rocken.

Rein statistisch können die Saints ebenfalls optimistisch in das Spiel gegen die Falcons gehen: Von den letzten 14 Spielen konnten die Saints ganze 11 Mal als Sieger vom Platz gehen. Allerdings konnten die Falcons im letzten Jahr deutlich besser abschneiden als New Orleans.

Eine akute Großbaustelle der Saints ist wie so oft die Defense, Im letzten Jahr wurden hier Negativrekorde aufgestellt (die Gegner erzielten insgesamt über 7,000 Yards!), die man schnell vergessen machen möchte.

Heilsbringer soll neben Coach Peyton in dieser Disziplin der neue Defensive Coordinator Rob Ryan werden. Ryan war in den letzten Jahren für die Raiders, Browns und Cowboys im Einsatz.

Gegen Atlanta könnte allerdings gleich Playmaker Jonathan Vilma verletzungsbedingt ausfallen.

Auf Seiten der Falcons hat man sich mit Running Back Stephen Jackson verstärkt. Quarterback Matt Ryan hat mit Julio Jones, Roddy White und dem ewigen Tony Gonzales nach wie vor alle Mann an Bord, die die Offense der Falcons so stark machen.

Auch in Atlanta hapert es vor allem defensiv. Beispiel: das Team hatte ganze 29 Sacks in der gesamten Saison 2012.

Prognose: Zwei tolle Quarterbacks. Super Stimmung im Dome zu New Orleans. Knapper Sieg für New Orleans, 28-27.

San Fancisco 49ers vs Green Bay Packers

Das letzte Spiel der ‘Niners gegen Green Bay dürfte vielen NFL-Fans noch in bester Erinnerung sein. Colin Kaepernick zerlegte die Defense der Packers nach allen Regeln der Kunst: er warf herrliche Pässe, rannte mit dem Ball quer über das Feld und erzielte vier Touchdowns wie Al Bundy zu seinen besten Zeiten.

Aaron Rodgers

Neuer Versuch für Aaron Rodgers in SF. Foto: Joe Bielawa

Die Packers hatten kein Rezept gegen die Vielseitigkeit von Kaepernick. Wenn der Quarterback in seinem zweiten Jahr in der NFL eine ähnlich fulminante Saison abliefern kann, stehen die Chancen der 49ers gut, wieder in den Super Bowl einzuziehen.

Im ersten Spiel muss Kaepernick allerdings auf Wide Receiver Michael Crabtree verzichten, der auf Grund von Beschwerden mit der Achillessehne aussetzen muss.

Statistisch spielen die Packers gerne gegen San Francisco. Von den letzten 16 Spielen konnte 13 mal gewonnen werden. Auswärts gewann man dabei 5 Mal bei nur 2 Niederlagen. In der letzten Saison haben die Niners allerdings dominiert und die Packers zwei mal besiegt.

Prognose: Jede Menge Offense und Punkte auf beiden Seiten. Knapper Sieg für San Francisco, 27-24.

Dallas Cowboys vs New York Giants

Die Giants haben die letzten vier Spiele in Dallas gewonnen und dabei im Schnitt 35 Punkte erzielt. Ein gutes Pflaster also für das Team von Quarterback Eli Manning und den deutschen Lineman Markus Kuhn.

Die Giants gehen wieder mit vielen Verletzungssorgen in die Saison. Neben Safety Stevie Brown (8 Interceptions in 2012) fallen Running Back Andre Brown und Right Tacke David Diehl aus.

Die Cowboys und Quarterback Tony Romo halte ich für überbewertet. In den letzen drei Spielzeiten konnten die Cowboys die Playoffs nicht erreichen. In der Offense stehen einige Playmaker mit Jason Witten, Dez Bryant und Miles Austin – Problem ist die Offensive Line. Tony Romo wird zu häufig zu Fall gebracht. Hinzu kommt ein schwaches Laufspiel: Unter 80 Yards pro Spiel in 2012.

In der Defense hat man Coordinator Rob Ryan ziehen lassen und den 72-jährigen Trainerfuchs Monte Kiffin verpflichtet.

Prognose: Auch mit vielen Verletzungen ist mit den Giants in Dallas zu rechnen. Die ‘Boys verlieren knapp zu Hause, 30-27.

Wetten auf die NFL-Spiele bei youwin

NFL Week 6: Vorschau auf den 6. Spieltag

NFL Cheerleader in Aktion

NFL Gameday

Ein paar heiße Partien erwarten uns am morgigen Sonntag in der NFL nachdem Tennessee und Pittsburgh den Spieltag am Donnerstag bereits eröffneten. In San Francisco kommt es zum Rematch des NFC Championship Games, Green Bay muss gegen Houston beweisen, dass das Team immer noch zur Elite gehört und die Underperformer aus Dallas treffen auf Baltimore.

Baltimore Ravens vs. Dallas Cowboys

Diese Partie sieht man selten – das letzte Mal trafen diese Teams 2008 aufeinander. Die Cowboys hatten eine Woche spielfrei nachdem man sich im Monday Night Game gegen die Bears ordentlich blamiert hat (18-34 zu Hause, 5 Interceptions!). Die Motivation sollte hoch sein bei den Boys. Baltimore ist aber alles andere als ein Aufbaugegner. Es wird für Dallas schwer werden, bei den heimstarken Ravens einen Sieg mitzunehmen.

Baltimore hat selbst aber auch Probleme – gegen Kansas City sicherte die Defense den knappen 9-6 Sieg (4 Takeaways). Die Offense kam auf magere 15 First Downs im ganzen Spiel und konnte lediglich 3 Field Goals erzielen.

Fazit: Auf den ersten Blick eine klare Sache für Baltimore. ABER: Dallas hat sich zu Hause vor der ganzen Nation blamiert und hatte eine Woche länger Zeit sich auf das Spiel in Baltimore vorzubereiten. Die Motivation wird im roten Bereich sein. Ich traue den Boys hier einen knappen Sieg zu.

Das NFL-Spiel wird live ab 19:00 Uhr bei ESPN America übertragen

San Francisco 49ers vs. New York Giants

Revenche Game für die 49ers. Letzte Saison verlor man 20:17 im NFL Championship Game hier im heimischen Candlestick Park. Der Rest de Geschichte ist bekannt: Die Giants holten den Super Bowl. Die 49ers sind dieses Jahr noch einen Schritt weiter. In den letzten beiden Spielen wurden die Jets und die Bills chancenlos abgebügelt. Die Giants haben zwar eine positive Bilanz (3-2), die Siege kamen allerdings gegen Tampa Bay, Cleveland und Carolina zu Stande. Fast schon traditionell hat New York viele Verletzte zu beklagen – besonders die Offensive Line ist betroffen.

Noch eine gute Nachricht aus deutscher Sicht: Markus Kuhn wird wohl das Vertrauen von Coach Coughlin bekommen und von Beginn an gegen die 49ers auf dem Feld stehen.

Fazit: Revenche für das NFC Title Game + die bärenstarke Defense der 49ers führen zu einem Sieg über den amtierenden Champion.

Auch dieses Spiel wird live ab 22:15 Uhr bei ESPN America im TV zu sehen sein.

Houston vs. Green Bay

Sunday Night Football. Viele Experten hatten diese beiden Teams für den Super Bowl 2013 auf dem Zettel. Die Texaner erfüllen bislang die Erwartungen während die Packers einen holprigen Start erwischt haben. Die Packers beklagen einige Verletzte wie Finley, Benson und Jennings. Obwohl man in der Offense dennoch sehr gute Voraussetzungen hat, klappt das Zusammenspiel derzeit noch nicht.

Dagegen ist die große Stärke der Texans die Defense. Platz drei in Total Defense, JJ. Watt und Brian Cushing sind zwei der besten Defensiv-Spieler. Es wird spannend, wie die Offense der Packers gegen diese Einheit auftreten wird.

Fazit: Ein hochkarätiges Spiel. Auch wenn die Packers einen schweren Start hatten, kann man sicher sein, das es kein Selbstläufer für Houston wird. Ich gehe von einem knappen Ergebnis aus.

Wer es live sehen will, muss sich wach halten. Ab 02:15 Uhr startet die Live-Übertragung. Die Wiederholung gibt es am kommenden Montag um 12:30 zu sehen.