Die Website für American Football

Tebow sagt Tschüs – SEC Finale gegen Alabama

Es wurde die erwartet Party. Tim Tebow verabschiedete sich mit einer hervorragenden Leistung von seinen Fans aus Florida und führte sein Team gegen die Florida State Seminoles zu einem ungefährdeten 37:10 Sieg. Tebow selbst warf  drei Touchdown-Pässe und erzielte zwei Rushing Touchdowns. Bei all dem Beifall für Tebow sollte man die bärenstarke Offensive Line der Gators auch erwähnen, die es Tebow erst ermöglichen, sein Spiel durchzuziehen und oft im Schatten des Star-Quarterback steht. Viel Zeit zum jubeln bleibt den Florida Gators allerdings nicht. Weiterlesen

NFL Sunday – Vorschau 12. Spieltag

Nachdem es bereits an Thanksgiving drei Partien gab, gibt sich am Sonntag der Rest der Liga die Ehre. In Baltimore könnte am Sonntag ein Akteur im Mittelpunkt stehen, den man bestenfalls von der Seitenlinie kennt. Das Topspiel des 12. Spieltages hat sich die NFL für Montag Nacht aufgehoben, dann sind die New England Patriots in New Orleans zu Gast. Weiterlesen

“The Who” rocken beim Superbowl

Die britische Rockband “The Who” wird beim kommenden Superbowl in Miami am 7. Februar in der Halbzeitpause auftreten. Das gab die National Football League vergangenen Donnerstag bekannt. Die Band um Sänger und Gitarrist Pete Townshed steht für klassischen Rock’n Roll. Ihre größten Erfolge feierten “The Who” in den 60er und 70er Jahren mit Hits wie “My Generation” oder “Baba O’Riley”. Jeder wird wohl bewusst oder unbewusst den ein oder anderen Klassiker der Band aus dem Radio kennen.

“The Who” reihen sich nahtlos ein, in eine Serie von eher betagten Musik-Acts, die die NFL seit dem “Nippel-Zwischenfall” mit Justin Timberlake und Janet Jackson für die Halbzeit-Show verpflichtet hat. Bei den letzten Superbowl-Spielen waren unter anderem Bruce Springsteen, Prince, die Rolling Stones und Paul McCartney aufgetreten. Neben “The Who” waren auch “Bon Jovi” im Gespräch gewesen.

Tim Tebows letztes Heimspiel

Für Floridas Quarterback Tim Tebow ist das kommende Spiel am Samstag gegen Florida State ein ganz besonderes. Der “beste Quarterback in der Geschichte des College Football” ist in seinem letzten Jahr an der Universität und steht nun vor seinem finalen Heimspiel in Gainesville. Die Fans werden ihn vermissen, Tebow stellte etliche Rekorde ein, führte das Team zu zwei nationalen Meisterschaften und gewann 2007 die Heisman Trophy, die Auszeichnung für den besten College Spieler des Jahres. Landesweit sind sich Experten, Trainer und Presseleute einig: Tim Tebow hat den College Football geprägt, wie kein zweiter Spieler vor ihm. Weiterlesen

Thanksgiving Football am Donnerstag

Während sich die US-Amerikaner in dieser Woche auf ein langes Thanksgiving-Wochenende freuen, bleibt uns nur die Vorfreude auf den  Weihnachtsmann. Da aber auch Football gespielt wird, haben die Fans in Deutschland auch etwas vom Feiertag.

Detroit Lions (2-8) vs. Green Bay Packers (6-4)

Den Anfang machen um 18:30 Uhr die Green Bay Packers, zu Gast in Detroit. Beide Teams plagen vor dem Spiel Verletzungssorgen. Die Lions müssen wohl ohne Wide Receiver Calvin Johnson und Rookie Quarterback Matthew Stafford auskommen, die endgültige Entscheidung wird aber erst kurz vorm Spiel fallen. Bei den, seit Beginn der Saison angeschlagenen Green Bay Packers, fallen Cornerback Al Harris und Linebacker Aaron Kampman aus.

Die Lions sind traditionell Gastgeber an Thanksgiving-Games, konnten jedoch seit 2003 keinen Sieg mehr einfahren. Vergangenes Jahr gab es eine 47-10 Klatsche von den Tennessee Titans.

Dallas Cowboys (7-3) – Oakland Raiders (3-7)

Um 22:00 Uhr geht es weiter in Dallas. Auch das hat Tradition. Dort empfangen die Cowboys die Oakland Raiders. Auf dem Papier eine klare Sache, doch die Cowboys konnten in den letzten zwei Spielen nur jeweils einen Touchdown erzielen. Zudem fällt TE Jason Witten voraussichtlich aus. Bei den Raiders beginnt wieder Quarterback Gradkowski, der den Vorzug vor JaMarcus Russel erhält.

Am vergangenen Sonntag konnten die Raiders überraschend gegen Cincinnati gewinnen – Dallas mogelte sich zu einem 7-6 Sieg über die Washington Redskins.

Denver Broncos (6-4) vs. New York Giants (6-4)

Ab 02:00 Uhr geht es nach Denver zu zwei Teams in ähnlichen Situationen. Nach furiosem Beginn, gab es für zuletzt einen Dämpfer nach dem anderen. Im Gegensatz zu Denver konnten die Giants ihre Negativserie mit einem Sieg über Atlanta am vergangenen Spieltag allerdings beenden. Bei New York fällt weiterhin Antonio Pierce aus. Die Broncos haben QB Kyle Orton zurück in der Startformation. Beide Teams haben derzeit große Probleme die Gegner am Punkten zu hindern – das könnte ein unterhaltsamer Shootout werden.

Alle Spiele werden live auf ESPN America übertragen.