Die Website für American Football

NFL: Transfermarkt für Free Agents eröffnet

Kurz vorm Start der Transferperiode am heutigen 5. März gab es in der NFL noch einige Personalentscheidungen, die den Transfermarkt in diesem Jahr noch interessanter machen. Die Cincinnati Bengals trennten sich von WR Laveranues Coles während sich die Carolina Panthers von Quarterback Jake Delhomme verabschiedeten. In Washington wurden gleich zehn Spieler aus dem Kader gestrichen – der neue Teamchef Mike Shanahan scheint dort erst mal aufräumen zu wollen. Besonders ist in diesem Jahr die Nichtbeachtung des Salary Cap. Da sich NFL und Spieler nicht auf einen Rahmenvertrag einigen konnten, ist das Salary Cap in diesem Jahr außer Kraft gesetzt.

Bengals auf der Suche nach neuem Wide Receiver

Nachdem man Coles hat ziehen lassen erhärtet sich das Gerücht, die Bengals seien an Terrell Owens und/oder Brandon Marshall interessiert. Owens und Chad Ochocinco wäre mit Sicherheit das Duo mit dem größten Unterhaltungswert. Ob es sportlich sinnvoll ist, müssen andere entscheiden. Als neutraler Fan würde ich die beiden gerne in einer Mannschaft sehen.

Neue Besen kehren in Washington

In der Hauptstadt weht derzeit eine steife Brise. Der Shanahan-Blizzard erwischte gleich zehn Spieler, die vom Trainer-Veteran nicht mehr gebraucht werden. Darunter sind zum Beispiel RB Ladell Betts, WR Antwaan Randle El, CB Fred Smoot und G Randy Thomas. Es ist zu erwarten, das die Redskins in diesem Jahr auf dem Transfermarkt sehr aktiv sind und der Truppe ein neues Gesicht verpassen. Genug Qualität ist auf dem Makrt vorhanden, und da der Besitzer der ‘Skins’ schon länger die Spendierhosen anhat, ist es wahrscheinlich das der ein oder andere schillernde NFL-Star demnächst in DC seine Brötchen verdient.

Von Peppers, Rolle, Jones und Shephard

Ein weiterer verfügbarer Hochkaräter ist der Defensiv-Spezialist Julius Peppers. Er wird derzeit mit den Seattle Seahawks und den Chicago Bears in Verbindung gebracht. Hier könnte das Wegfallen das Salary Cap eine Rolle spielen, denn der Besitzer der Seahawks (Microsoft Mitbegründer Paul Allen) hat nachweislich noch tiefere Taschen als der Rest der Liga. Nach zwei miesen Jahren will man hier unbedingt wieder Erfolg sehen. Auch die New England sollen an Peppers interessiert sein.

Die New York Jets trennten sich von Cornerback Lito Sheppard um Antonio Cromartie zu verpflichten. Sheppard war von Verletzungen geplagt und verlässt die Jets nach nur einem Jahr wieder. Mit Cromartie war man in San Diego unzufrieden. Dagegen hat man in New York mit der Trennung von Running Back Thomas Jones die anderen Mitspieler sehr verärgert. Jones war im vergangenen Jahr ein Garant für das starke Laufspiel und bei den Kollegen sehr beliebt. Möglich das die Jets Jones nochmals unter Vertrag nehmen.

Pro Bowl Safety Antrel Rolle wird nicht länger für die Arizona Cardinals spielen. Offenbar will Arizona das Geld nicht aufbringen. Die Manager der Chicago Bears sind offenbar heiß auf die Dienste von Rolle. Die Defense der Bears wird es ihnen danken.

Neben den oben genannten stehen u.a. noch noch folgende Spieler als Free Agents zur Verfügung: Adewale Ogunleye, Karlos Dansby, Darren Sharper, Derrick Mason, Keith Bulluck, Aaron Kampman, LaDainian Tomlinson und Chad Pennington. Gary Brackett lasse ich hier mal weg. Wie es aussieht wollen die Colts den Linebacker halten.

Antworten